GSS-die rasseAktuellesÜber unsAegis Bosstone Best-J-Ja Deckrüden- WürfeFame Canis StarMarlen- galerieChicco-Best-J-Ja- galerieWelpen- D-wurf- B-wurf- C-wurf DokumenteFamilie und FreundeKontaktHomelinks


 

 

 

 

 

 


 


Marlen (Franka) kam nach unser Hause im Juli 2006 aus der tschechischen Hundezucht  "Swiss Star"  von Frau Ivana Lipenska.
 


 
Vor Marlen hatten wir viele Jahre lang nur Rottweiler Hündinnen gehabt. Natürlich werden wir immer diese Rasse sehr mögen und können wir sie und vor allem unsere letzte, besonders schöne und beliebte Tosia, nie vergessen. Leider muss man sagen, dass wenn wir unsere Rottweiler hatten, stiessen wir immer auf Misstrauen oder sogar Feindschaft von den anderen Menschen. 
 
Das war für uns viel zu anstrengend und deswegen haben wir uns für eine andere Rasse entschieden. Einer Welpe braucht viel Zeit und Mühe, aber ohne Klang der vier Pfoten, Begrüssungen, Freude und gemeinsamen Spaziergängen kann man nicht lange aushalten. Wir haben den Grossen Schweizen Sennenhund sowohl wegen seines Aussehens als auch wegen seines Charakters und Temperaments gewählt. Ich weiss nicht ob alle Swissies ähnlich wie Marlen sind, aber Ich muss sagen dass Marlen einen sehr starken Charakter hat. Sie hat nie Angst und zeigt keine Aggression. Sie kann es immer aushalten, wenn kleine Hunde auf sie bellen oder sie sogar beissen ohne irgendwelche Aggression zu zeigen. Sie kann aber doch manchmal eifersüchtig und besitzgierig sein.Mit Hilfe von erfahrenen Züchtern wie Frau  Andrea Brochaust.., Agnieszka Bulas,... Barbara Wierzbicka... , ist es uns gelungen und am 18. Januar 2009 sind "unsere" ersten Welpen zur Welt gekommen.                                                                                                       
Es kann vielleicht etwas zu hochtrabend lauten, ich muß aber zugeben, dass die Zucht in meinem Fall langsam zu einer Leidenschaft wird...Dank Internet ist der Zugang zum Wissen wesentlich leichter, es geht schneller,die Grundsätze  der Zucht kennenzulernen ,die Genetik sowie die Datenbasis anderer Hunde zu untersuchen. In vielen Ländern gibt es DSPP-Clubs, die die volle Evidenz der Zuchthunde führen, was  in der Zucht sehr behilflich erscheint, wenn wir die Wahrscheinlichkeit der Krankheitbelastung der Zuchthunde mit genetischen Krankheiten einschränken wollen.Meistens ist es aber nur die höhere Wahrscheinlichkeit , gesunde Welpen zu bekommen , 100-prozentig ist sie nicht.
Franka wird gleich 4 Jahre alt und sie ist weiterhin unser Mitbewohner, dessen positive Energie und Gesinnung für uns von grosser Bedeutung sind. Sie  versetzt uns oft  in gute Stimmung,  vom wohltuenden Einfluss der gemeinsamen Spaziergänge abgesehen...dies ist natürlich selbstverständlich...

 

                                        
                                     
 


 



  Coppyright BEST-J-JA. 01. 2010